Gars am Kamp


Gars liegt inmitten des "Kulturpark Kamptal" und hat einiges zu bieten. Das Angebot für kulturell interessierte Besucher reicht vom liebevoll gestalteten Heimatmuseum, dem 1. Österreichischen Handelsmuseum, der einzigen Suppé Gedenkstätte, der Babenberger Burgruine und der angrenzenden Gertrudskirche, bis hin zu der teilweise rekonstruierten Wallburganlage und den Fundamenten der ältesten karolingischen Kirche nördlich der Donau.

Die Sommerfestspiele, "Opern Air", in der herrlichen Kulisse des Burghofes sind ein Höhepunkt des Niederösterreichischen Kultursommers.

Gars am Kamp bietet seinen Gästen neben dem neu errichteten und neu gestalteten Sport- und Erlebnisbad, sieben Tennisplätze, drei Hallenplätze, eine Minigolfanlage, eine Freizeitanlage für Sport und Gesundheit am Wörth, eine Kunsteislaufbahn sowie - den Bedürfnissen unserer stressgeplagten Zeit angepasst - das Bio-Trainingshotel von Prof. Willi Dungl.
Ruhe und das Flair der Jahrhundertwende erleben die Gäste im Kurpark, aber auch bei einem Ortsrundgang durch Gars mit seinen alten Villen und Bürgerhäusern. Rad- und Wanderwege, ein Waldlehrpfad, ein Waldsportpfad und Garser Marterlwanderwege laden zur körperlichen Ertüchtigung ein. Alternativ: Winterbeschreibung
Weiterführende Informationen: