Sellrain

Beliebte Hütten in Sellrain



Sellrain entstand im Laufe der Zeit um die Heilquelle Rothenbrunn herum. Durch ihr eisenhaltiges Wasser zog sie bereits im Mittelalter Menschen aus Nah und Fern an. Heutzutage gibt es noch andere Besonderheiten, die man nicht versäumen sollte. So zum Beispiel die älteste Kirche des Sellraintales – die Wallfahrtskirche St. Quirin. Ihre spätgotischen Wandmalereien und Schnitzfiguren stammen aus der Zeit um 1400 bis 1500.
Im Sommer ist das zur Gemeinde gehörige Fotschertal ein beliebtes Wandergebiet. Das 15 Kilometer lange Tal ist bis zur Potsdamer Hütte durch einen Fahrweg erschlossen. Die gut markierten Wanderwege führen an Bergbächen entlang, vorbei an weidenden Kühen und blühenden Alpenrosen. Bei klarer Luft und herrlichem Bergpanorama steht der Entspannung nichts mehr im Wege. Alternativ: Winterbeschreibung
Weiterführende Informationen: